Bondora Go and Grow – Erfahrungen, Alternative, Limit

Bondora Go and Grow Anleitung und Erfahrungen

Meine Erfahrungen mit Bondora Go and Grow – In dieser ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung zeige ich dir, wie du Bondora Go and Grow einrichtest* – von der Anmeldung bis zur ersten Zinszahlung. Du erfährst, wie du passives Einkommen über die P2P-Platform generierst, wie hoch die Zinszahlungen sind, wie seriös die Plattform ist, wie Zinserträge zu versteuern sind und für wen Bondora Go and Grow geeignet ist und Vieles mehr.

Doch vor den Bondora Go and Grow Erfahrungen – Was ist Bondora Go and Grow überhaupt?

Was ist Bondora Go and Grow?

Bondora Go and Grow ist ein P2P-Produkt der estnischen P2P-Plattform Bondora. Bondora ist seit 2009 am Markt und ist damit eine der ältesten und etabliertesten Plattformen im P2P-Sektor.

Auf der Plattform kannst du in verschiedene Produkte investieren. Neben Bondora Go and Grow gibt es weitere Produkte wie den Portfolio-Manager und Portfolio Pro. Hier soll es aber nur um Bondora Go and Grow gehen.

Bondora Go and Grow ist das derzeit beliebteste Produkt von Bondora. Legst du dein Geld bei Bondora Go and Grow an, so investierst du in ein umfangreiches, diversifiziertes Kreditportfolio aus mehr als hunderttausend P2P-Einzelkrediten. Bondora selbst ist eingetragener Kreditgeber in mehreren europäischen Ländern, die Kredite werden in Spanien, Estland und Finnland vergeben und weisen unterschiedliche Rating-Klassen auf (v.a. E- und F-Rating). Es handelt sich hauptsächlich um Konsumentenkredite.

Bei Bondora Go and Grow investierst du somit nicht in Einzelkredite, sondern in das gesamte Bondora-Portfolio. Einzelne Kreditausfälle werden so kompensiert, dass du dies gar nicht mitbekommst.

Bondora Go and Grow bietet dir eine Jahresrendite von immerhin 6,75 %.

Übersicht Bondora Go and Grow

FirmensitzTallin, Estland
Gründungsdatum2009
RegulierungJa
RückkaufgarantieNein
Mindestanlagebetrag1 €
Auto InvestJa
ZweitmarktJa
Ausstellung SteuerbescheinigungJa
Maximalrendite pro Jahr6,75 %
KreditländerEstland, Finnland, Spanien
Kreditartenv.a. Konsumentenkredite
Anfallende Kosten:1€ Abhebegebühr je Auszahlung aufs Konto (unabhängig vom abgehobenen Betrag)
EinzahlungslimitJa (Stand November 2022: 400 €/Monat)
Einlagensicherung vorhanden?NEIN

Was sind Vorteile von Bondora Go and Grow?

Ein entscheidender Vorteil von Bondora Go and Grow im Vergleich zu anderen Produkten bzw. Plattformen ist die vergleichsweise hohe Sicherheit. So behält Bondora bspw. einen Teil des Überschusses als Reserve ein, um Ausfälle zu kompensieren. Zudem investierst du in ein stark diversifiziertes Kreditportfolio. Der Ausfall einzelner Kreditnehmer ist daher zu verkraften.

Auch Anfang 2020, als andere P2P-Plattformen mehr oder weniger stark mit coronabedingten Ausfällen zu kämpfen hatte, schlug sich Bondora sehr wacker. Es gab zwar zwischenzeitliche Auszahlungseinschränkungen, das heißt es waren für einen begrenzten Zeitraum nur Teilauszahlungen möglich, dies war aber nur kurzzeitig und alle Gelder wurden schlussendlich ausgezahlt.

Seit 2020 ist Bondora kontinuierlich gewachsen und nun eine der etabliertesten und am häufigsten genutzte P2P-Plattformen.

Neben der Sicherheit und Diversität des Portfolios besteht ein weiterer großer Vorteil in der sofortigen Liquidität. Geld, dass du in Bondora Go and Grow hinterlegt hast sowie die generierten Zinsen, kannst du jederzeit wieder auf dein Bankkonto abheben. Du bist also nicht an Kreditlaufzeiten gebunden und völlig flexibel. Daher wird Bondora Go and Grow von Manchen als Alternative zum Tagesgeldkonto bezeichnet. Sei dir aber bewusst, dass es bei Bondora keine Einlagensicherung gibt.

Bondora Go and Grow kann zudem als zusätzlicher passiver Einkommensstrom genutzt werden, da dir die Zinserträge täglich gutgeschrieben werden. Und es hat etwas äußerst Befriedigendes, sein Vermögen täglich wachsen zu sehen.

Anzeige

Praktisch ist zudem, dass es seit kurzem eine Bondora Go & Grow App gibt.

Was sind Nachteile von Bondora Go and Grow?

Ein ,,Nachteil‘‘ von Bondora Go and Grow, sofern man ihn so nennen mag, ist die relativ geringe Jahresrendite von 6,75 %. Bei anderen P2P-Produkten sind durchaus zweistellige Renditen zu erwarten, dafür bietet Bondora Go and Grow sofortige Liquidität und vergleichsweise hohe Sicherheit. Ob Bondora Go and Grow für einen geeignet ist, hängt somit von der persönlichen Situation, Risikoaffinität und Finanzstrategie ab.

Für wen ist Bondora Go and Grow geeignet?

Ich persönlich halte aufgrund meiner Erfahrungen Bondora Go and Grow für ein sehr gutes Produkt und würde es daher prinzipiell erstmal jedem empfehlen.

Insbesondere als Einstieg in den P2P-Sektor ist Bondora Go and Grow geeignet. Der Mindestanlagebetrag beträgt nur 1 € und du kannst das Geld jederzeit wieder abziehen. Statt überschüssige Reserven auf dem Tagesgeldkonto versauern zu lassen, kannst du es stattdessen bei Bondora hinterlegen und noch einen schönen Zinssatz bekommen.

Hinweis: Benke, dass es bei Bondora (wie auf jeder anderen P2P-Plattform auch) keine Einlagensicherung gibt.

Ist der Zinssatz von 6,75 % sicher?

Sei dir bewusst, dass die von Bondora versprochene Jahresrendite von 6,75 % die Maximalrendite darstellt, eine niedrigere Rendite ist nicht ausgeschlossen. Allerdings unternimmt Bondora einiges, um diesen Zinssatz konstant zu halten. Die tatsächliche interne Rendite ist höher, Bondora behält allerdings den Überschuss als Reserve ein, um das Ausfallrisiko zu minimieren. Bisher konnte somit die Zielrendite von 6,75 % immer erreicht werden.

Bondora Go and Grow Limit

Bondora hat im Jahr 2022 den Maximalbetrag, den du pro Monat auf dein Go and Grow Konto einzahlen kannst, mehrmals geändert. Stand November 2022 beträgt das monatliche Einzahlungslimit 400 Euro.

Bondora Go and Grow Unlimited

Im April 2022 hat Bondora sein neues Produkt „Go and Gro Unlimited“ auf den Markt gebracht. Mit Go and Grow Unlimited hast du die Möglichkeit -wie der Name schon suggeriert- ohne Limit Geld in dein Go and Grow Unlimited Konto zu investieren, während du mit deinem normalen Go and Grow Konto (derzeit) auf 400 € pro Monat begrenzt bist. Allerdings bietet Go & Grow Unlimited auch nur eine relativ magere Rendite von 4 % pro Jahr. Ob diese 4 % das im Verhältnis gesehen hohe Risiko wert sind, mag jeder selbst entscheiden. Meiner Meinung nach aber nicht, zumal das „normale“ Go and Grow lange Zeit selbst ohne Limit war und die Einführung eines solchen Limits zusammen mit Go and Grow Unlimited wie eine indirekte Zinssenkung rüberkommt.

Bondora Go and Grow Risiko

Bondora ist im Vergleich zu anderen P2P-Plattformen als sehr sicher einzustufen, Bondora ist eine der ältesten Plattformen im P2P-Sektor (Gründung 2009). Erfahrungsgemäß wäre das wohl größte Risikodie Insolvenz der Plattform, was dann auch das Produkt Bondora Go and Grow mit sich reisen würde. Eine künftige Insolvenz kann allerdings bei keiner Firma völlig ausgeschlossen werden. Es lässt sich festhalten, dass Bondora bisher profitabel operiert und daher eine Insolvenz unwahrscheinlich erscheint.

Bietet Bondora einen Startbonus an?

Ja, wenn du dich neu bei Bondora registrierst, erhältst du ein Startguthaben von 5 € gutgeschrieben. Um den Bonus zu erhalten, klicke auf den untenstehenden Button. Damit unterstützt du diesen Blog, da ich dafür ebenfalls eine Provision erhalte. Vielen Dank!

Ist Bondora vom Krieg in der Ukraine betroffen?

Stand März 2022 ist Bondora nicht direkt betroffen. Bondora vergibt keine Kredite in der Ukraine, Weißrussland oder Russland. Auswirkungen auf das Kreditportfolio sind bisher nicht bekannt. Die Kreditnehmerländer Estland, Finnland und Spanien sind wirtschaftlich nur sehr geringfügig mit Russland verbunden. Es zeichnet sich ab, dass Bondora weiter wachsen wird.

Wie funktioniert das mit den Steuern bei Bondora Go and Grow?

Einnahmen aus P2P-Krediten unterliegen in Deutschland prinzipiell der Kapitalertragssteuer (25 % plus Soli, plus ggf. Kirchensteuer).

P2P-Anbieter wie Bondora führen die Kapitalertragssteuer nicht selbst ans Finanzamt ab, weshalb du auch keinen Freistellungsauftrag stellen kannst. Du musst die Höhe deiner Erträge eigenständig in der Steuererklärung dem Finanzamt mitteilen. Dies kann mittels der Anlage KAP der Steuererklärung gemacht werden. Da Bondora ein ausländisches Unternehmen ist, trägst du die Gesamtsumme deiner Zinseinnahmen in der Zeile ,,Kapitalerträge, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben‘‘ ein.

Anzeige

Um eine Übersicht über deine Zinszahlungen bei Bondora Go and Grow zu erhalten, klickst du nach dem Log-In bei Bondora auf den Menüpunkt „Kontoauszüge“. Hier wählst du einfach den gewünschten Zeitraum aus und mit Klick auf ,,Herunterladen‘‘ erhältst du eine PDF deines Kontoauszugs. Eine PDF deines Jahressteuerberichts kannst du unter ,,Berichte‘‘ downloaden.

Bezüglich der genauen Versteuerungsart von Erträgen aus Bondora Go and Grow, gibt es unterschiedliche Auffassungen. Prinzipiell werden zwei unterschiedliche Versteuerungsarten unterschieden:

Regelversteuerung

Bei der herkömmlichen Berechnung werden die Einkünfte aus P2P-Krediten als Zinserträge direkt im Jahr der Einnahme versteuert. Unabhängig davon, ob die Zinserträge noch bei Bondora liegen oder du sie dir auf dein Konto hast auszahlen lassen.

,,Alternative‘‘ Versteuerung (= Versteuerung nach Zuflussprinzip)

Bondora Go & Grow wirbt vereinfacht gesagt damit, dass Anleger ihre Zinsen erst dann versteuern müssen, wenn tatsächlich Zinsen abgehoben und dem Referenzkonto des Anlegers gutgeschrieben wurden. Solange kein Geld entnommen/abgehoben wird, gibt es keine Gutschrift/realisierten Zinsen und es müssen daher auch keine Steuern gezahlt werden, da die Zinsen zunächst nur virtuell bei Bondora gutgeschrieben werden (unter Berichte –> Bondora-Steuerbericht ersichtlich). Diese Variante ist die für Anleger günstigere Variante, da Steuern nur auf tatsächlich realisierte Zinserträge (sprich: auf dein Konto überwiesene Zinsen) gezahlt werden.

Bei der Regelversteuerung zahlst du im schlechtesten Fall vorab Steuern auf Zinsen, die du bspw. aufgrund der Pleite einer Plattform dann doch nicht erhältst.

Mit der Regelversteuerung machst du definitiv nichts falsch (du zahlst ggf. zu viele Steuern, aber dagegen hat das Finanzamt sicherlich nichts einzuwenden). Ob die ,,alternative‘‘ Versteuerung für dich in Frage kommt, sprichst du am besten mit einem Steuerberater ab. Prinzipiell ist es sinnvoll, dass du dich von vornherein für eine der beiden Versteuerungsarten entscheidest und diese dann durchziehst. Das heißt, wenn du die alternative Versteuerung anwenden willst, dann solltest du diese von Anfang an anwenden und nicht von der Regelversteuerung zur alternativen Versteuerung springen.

Meine ausführlichen Erfahrungen mit der Steuer bei Bondora Go and Gro findest du in einem separaten Beitrag auf dem Blog.

Einrichtung von Bondora Go and Grow – Schritt für Schritt Anleitung

Bondora Go and Grow einzurichten ist nicht schwierig. Ich zeige dir in dieser Anleitung, wie du dabei vorgehst und welche Funktionen es gibt.

Anmelden bei Bondora

Um dich bei Bondora zu registrieren, öffnest du zunächst die Seite von Bondora.com*. Dort klickst du auf ,,Jetzt anmelden‘‘, gibst deine Kontaktdaten an (E-Mail, Vor- und Nachname, Handynummer) und klickst dann auf ,,Registrieren‘‘. Im folgenden Fenster bestätigst du, dass du die Datenschutzrichtlinie und Risikoerklärung gelesen und verstanden hast und klickst auf ,,Bestätigen‘‘. Gleichzeitig solltest du eine E-Mail von Bondora mit einem temporären Passwort erhalten haben. Ändere dieses Passwort, um sicherzustellen, dass dein Konto sicher ist.

Anmeldung Bondora
Anmeldung bei Bondora.

Einrichtung Go and Grow Konto

Nun kannst du angeben, worauf du bei Bondora sparen möchtest. Zur Auswahl stehen die Felder ,,Ruhestand‘‘, ,,Große Anschaffung‘‘, ,,Zusätzliches Einkommen‘‘, ,,Zukunft Ihres Kindes‘‘, ,,Schlechte Zeiten‘‘ und ,,Reise‘‘. Was du hier anklickst ist prinzipiell egal und du kannst es später eh noch ändern. Ich habe hier ,,Zusätzliches Einkommen‘‘ angeklickt.

Bondora Go and Grow Sparziel
Bondora Go and Grow Sparziel.

Nun siehst du eine Anleitung, in der Bondora Go and Grow vorgestellt wird. Klicke einfach auf ,,Weiter‘‘.

Im nächsten Schritt kannst du dein neues Go and Grow Konto einrichten (du kannst diesen Schritt aber auch überspringen). Vergib einen Kontonamen, lege einen Startbetrag fest, den du einzahlen möchtest sowie deine monatliche Einzahlungsrate und den Einzahlungszeitraum. Gleichzeitig wird dein potenzieller Gewinn über den angegebenen Zeitraum angezeigt. Bestätige die Go & Grow Nutzungsbedingungen und die Risikoerklärung und klicke auf ,,Mein Go & Grow Konto erstellen‘‘.

Bondora Go and Grow Konto einrichten
Bondora Go and Grow Konto einrichten

Dein Go & Grow Konto ist jetzt bereit für Investitionen. Wenn du möchtest, kannst du direkt eine Zahlung über SEPA an dein Go & Grow Konto durchführen (oder du überspringst das erst einmal). Es ist sehr wichtig, dass du bei der Überweisung den Verwendungszweck angibst, damit deine Zahlung korrekt zugeordnet werden kann.

Anzeige
Bondora Go and Grow Zahlung SEPA
Bondora Go and Grow SEPA-Zahlung.

Einrichtung Bondora Go and Grow Konto abschließen

Um deine Kontoeinrichtung abzuschließen und um alle Funktionen nutzen zu können, fordert Bondora folgende Nachweise:

  • Bankkonto verifizieren
    • Überweise einen Betrag (mindestens 0,01 €) auf dein Bondora-Konto
  • Identität verifizieren
    • Verifiziere deine Identität, indem du einen Reisepass, Führerschein oder Personalausweis bei Bondora hochlädst
  • Persönliche Angaben
    • Hier fordert Bondora weitere personenbezogene Daten von dir (bspw. Geburtsdatum, persönliche ID: damit ist deine Personalausweisnummer gemeint)

Hast du alle Nachweise erbracht, so kannst du nun richtig durchstarten.

Hinweis: Falls du es noch nicht getan hast, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, dein temporäres Passwort durch ein eigenes, starkes Passwort zu ersetzen. Klicke dazu auf ,,Einstellungen‘‘ –> ,,Passwort ändern‘‘.

Bondora Go and Grow Verifizierung
Verifizierung Bondora Go and Grow.

Go & Grow Konto Geld hinzufügen

Möchtest du deinem Go and Grow Konto Geld hinzufügen, so klicke in der Seitenleiste auf ,,Go and Grow‘‘ und dann auf den Button ,,Einzahlen‘‘. Überweise den gewünschten Betrag unter Angabe des Verwendungszwecks auf dein Konto. Derzeit kannst du pro Monat nur 400 € auf dein Bondora Go and Grow Konto einzahlen. Alles, was darüber hinaus geht, verbleibt zunächst in deiner Brieftasche.

Funktionen von Bondora

Auf der Bondora-Seite gibt es in der linken Seitenleiste verschiedene Funktionen, von denen ich dir die Wichtigsten kurz vorstelle.

Hinweis: Um Funktionen in der Seitenleiste hinzuzufügen oder zu entfernen, klickst du im Kopfbereich der Website auf deinen Namen links neben der Flagge und dann auf ,,Ansicht ändern‘‘. In der Spalte ,,Benutzerdefiniert‘‘ kannst du auch Funktionen/Eigenschaften hinzufügen, die standardmäßig ausgeblendet sind, wie bspw. den Sekundärmarkt oder die Statistik.

Go & Grow

Hier hast du eine Übersicht über deine hinzugefügten Einzahlungen, deine erzielten Gewinne und den Gesamtwert deines Portfolios. Mit Klick auf das blaue Burger-Icon eröffnen sich weitere Funktionen.

Unter ,,Prognose‘‘ kannst du deine Rendite im Laufe der Zeit unter Beachtung eines Startbetrags und monatlicher Einzahlungen simulieren.

Bei ,,Zweck & Ziel bearbeiten‘‘ kannst du den primären Grund, warum du bei Bondora investierst, ändern.

Unter ,,Ein neues Go & Grow Konto erstellen‘‘ erstellst du ein weiteres Go & Grow Konto. Ja, das ist richtig – du kannst mehrere Go and Grow Konten erstellen, die dann getrennt voneinander existieren (bspw. eins für zusätzliches Einkommen, eines für Reisen). Dies ist ziemlich praktisch und in dieser Form im P2P-Bereich einzigartig.

Mit Klick auf ,,Go & Grow Steuerbericht‘‘ kannst du dir für einen festgelegten Zeitraum einen Steuerbericht runterladen und unter ,,Go & Grow Nutzungsbedingungen‘‘ lädst du die Nutzungsbedingungen als PDF runter.

Aktivierst du die Funktion ,,Automatische Überweisung‘‘, so wird Geld, dass sich bisher in deiner Brieftasche befindet, automatisch auf dein Go and Grow Konto überwiesen (begrenzt auf das monatliche Limit von derzeit 400 €). Ist die Funktion deaktiviert, so musst du Geld manuell auf dein Konto übertragen.

Bondora Go and Grow

Kontoauszüge

Hier kannst du dir deine Go & Grow Kontoauszüge downloaden.

Anzeige
Kontoauszüge Bondora Go and Grow
Kontoauszüge Bondora Go and Grow.

Berichte

Hier kannst du dir mit Klick auf ,,Bericht erstellen‘‘ deinen Steuerbericht runterladen.

Bondora Go and Grow Steuerbericht
Steuerbericht Bondora Go and Grow.

Sekundärmarkt Bondora Go and Grow Erfahrungen

Bondora bietet auch einen Zweitmarkt an, auf dem du Kredite von anderen Investoren vergünstigt kaufen oder deine eigenen Investitionen verkaufen kannst.

Sekundärmarkt Bondora
Sekundärmarkt Bondora.

Geld abheben

Hier kannst du Geld von deinem Go & Grow Konto auf deine Brieftasche und dann auf dein hinterlegtes Bankkonto überweisen (oder von Go & Grow direkt aufs Bankkonto). Die Auszahlungsgebühr beträgt immer 1 €.

Geld abheben Bondora Go and Grow
Geld abheben Bondora Go and Grow.

Einstellungen

Hier kannst du verschiedene Einstellungen vornehmen. Beispielsweise kannst du deine Persönlichen Angaben, Passwort, Handynummer oder E-Mail-Adresse ändern sowie dein Konto kündigen.

Erfahrungen Bondora Go and Grow

Ich bin selbst seit 2020 bei Bondora Go and Grow investiert und bisher sehr zufrieden. Ich verwende Bondora als ,,Zwischenlager‘‘ für sonst ungenutzte Cashbeträge, um eine Rendite zu erzielen. Bei Bedarf (bspw. Aktienkäufe, geplante Anschaffungen etc.) hebe ich den Betrag bzw. einen Teilbetrag ab und schichte in andere Assetklassen um bzw. gebe das Geld aus. Mit ist kein weiteres P2P-Produkt bekannt, dass eine durchaus respektable Rendite von 6,75 % mit völliger Flexibilität durch Liquidität vereint. Auch wenn meine Erfahrungen mit Bondora Go and Grow bisher durchweg positiv sind, ist das derzeitige 400 € Limit pro Monat ziemlich ärgerlich, weshalb ich auch in andere P2P-Plattformen wie EstateGuru (Immobilienkredite)* oder Robocash* investiert habe.

Bondora Go and Grow Alternative

Bondora Go and Grow bietet im Gegensatz zu den meisten anderen P2P-Plattformen sofortige Verfügbarkeit deiner Investitionssumme. Allerdings ist im Gegenzug die jährliche Rendite mit 6,75 % vergleichsweise gering. Zudem ist das Einzahlungslimit pro Monat auf 400 € begrenzt. Es gibt zwar die Möglichkeit der unbegrenzten Einzahlung durch Bondora Go and Grow Unlimited, die dort gebotenen 4 % Rendite sind allerdings seeehr gering. Daher im Folgenden eine Übersicht von P2P-Plattformen mit höherer Rendite als bei Bondora Go and Grow, die du dir als mögliche Alternative bzw. Ergänzung deines Portfolios mal genauer anschauen solltest:

EstateGuru (Immobilienkredite)*

Robocash*

Hier eine Anleitung für P2P-Einsteiger, wie und in welche Plattformen ich jetzt 5000 € investieren würde.

Disclaimer/Haftungsausschluss:  Es handelt sich bei den hier angegebenen Informationen nicht um eine Anlageberatung oder Kaufempfehlung. Es handelt sich um meine allgemein veröffentlichte Meinung und Erfahrungen als Privatanleger. Ich übernehme keinerlei Haftung für deine Anlageentscheidungen. P2P-Kredite sind Hochrisikoprodukte, es greift keine Einlagensicherung. Ein Totalverlust -und mag er noch so unwahrscheinlich sein- kann nie völlig ausgeschlossen werden.


Schreibe einen Kommentar